Stefan Wieder / Supply Management
 mit Schwerpunkt China 

Erfurter Ring 9
67071 Ludwigshafen
Tel: 0049 (0) 6237 976111
Fax: 0049 (0) 3212 1016180

"Seit über 15 Jahren unterstütze ich große
Deutsche Unternehmen bei Produktionen in China"

Impressum



 

 

WAS IST BEI EINER REKLAMATION, LIEFERN DIE CHINESEN ERSATZ?  

Wenn der Lieferant an einer langfristigen Geschäftsbeziehung interessiert ist (sind sie meistens), werden sie auch Ersatz liefern.
Jedoch fängt dann meist eine Diskussion über die Frachtkosten an, denn diese wollen sie meist nicht zahlen, ganz zu schweigen von Zöllen oder den Kosten die ihnen durch die Reklamation ihres Kunden und daraus resultierender Ersatzlieferungen entstehen.

Hier ist etwas Überzeugungsarbeit gefragt, je nach dem welches Potenzial der Lieferant in Ihnen sieht, wird er zumindest einen Teil der Frachtkosten übernehmen. Wenn Sie öfter bestellen wird er nach Diskussion evtl. auch die komplette Fracht übernehmen.

Im Gegensatz zu Deutschland, wo es normal ist Ersatz auf Kosten des Lieferanten / Herstellers zu liefern, muss dies mit den Fabriken detailliert besprochen werden. Oftmals akzeptieren die Fabriken Reklamationen erst dann, wenn ein gewisser Prozentsatz von z.B. 3 % überschritten wird, erst dann sieht die Fabrik die Reklamationsquote als zu hoch an und kompensiert die darüber hinaus gehenden Reklamationen.


Aus diesen Gründen ist es sehr wichtig, dass Sie vor der Bestellung ganz genau schriftlich vereinbaren, wie die Ware sein soll.  
Also niemals etwas nur mündlich vereinbaren und per E-Mail nachfragen, ob er auch verstanden hat, worauf es Ihnen ankommt und er Ihnen dies per Mail rückbestätigt.

Manchmal sagen Chinesen nämlich "yes-yes, we do the best", aber das sollte etwas genauer vereinbart werden.