Stefan Wieder / Supply Management
 mit Schwerpunkt China 

Erfurter Ring 9
67071 Ludwigshafen
Tel: 0049 (0) 6237 976111
Fax: 0049 (0) 3212 1016180

"Seit über 15 Jahren unterstütze ich große
Deutsche Unternehmen bei Produktionen in China"

Impressum



 

 

WIE TICKEN DIE CHINESEN?  

Dies ist ein Thema, worüber schon ganze Bücher geschrieben wurden, ich versuche hier aber mal ein paar Dinge auf den Punkt zu bringen, die ich aufgrund meiner Erfahrung der letzten 15 Jahre gesammelt habe:

Chinesen sind außerordentlich geschäftstüchtig, kein Wunder, denn China betreibt schon sein Jahrtausenden Handel mit anderen Ländern.


Ein Chinese bemüht sich aber nur ein Angebot für Sie zu erstellen, wenn Sie konkrete Kaufabsichten haben. Bei technischen Waren, z.B. bei Spritzgussartikel, müssen Sie ganz exakte Zeichnungen mit allen Details und Toleranzen angeben und natürlich eine entsprechend hohe Stückzahl anfragen. Wenn das Geschäft für den Chinesen nicht lukrativ erscheint, muss man oftmals mehrfach nachfragen, bis sich herausstellt, dass kein Interesse an der Anfrage besteht.

Chinesen sind manchmal mit den z.B. Europäischen Anforderungen wenig vertraut, wenn sie etwas für sie produzieren. Klare detaillierte Vorgaben über Ware, Funktionalität und später auch Verpackung sind extrem wichtig.

Es entscheidet immer nur der Firmenbesitzer, die Mitarbeiter wollen keine Entscheidungen treffen.

Chinesen lebten in einem System, in dem der Staat alles vorgeschrieben hat, der Staat hat alles für sie entschieden. Mit diesem erlernten arbeitet man auch heute noch. Daher wird man dort noch ein paar Jahre brauchen bis man wieder umgelernt hat und auch normale Mitarbeiter Entscheidungen treffen (wollen und können). Auch was das Thema Kopien angeht, Chinesen können ganz hervorragend nach Vorgabe etwas bauen oder "nachbauen", aber für Eigenentwicklungen hat man vielerorts noch nicht das Verständnis. Warum Zeit und Geld investieren, wenn ich etwas vorhandene einfach nachbauen kann. Das man mit Kopien evtl. Patente oder Urheberrechte verletzt, so etwas kennt man bei vielen Fabriken nicht wirklich. Aber das wird sich aller Voraussicht nach in den nächsten Jahren ändern, wenn China nachhaltig am "Global-Market" teilnehmen will.

Sie sollten nichts als selbstverständlich ansehen sondern alles genau vorgeben. Verlassen sie sich nicht darauf, dass man das schon Wissen sollte, da viele Produkte zwar in China hergestellt werden, aber dort keine Verwendung finden.

Der Durchschnittschinese wohnt z.B. in einem Hochhaus und hat somit keine Ahnung welche Artikel Europäer in ihrem Garten verwenden oder auch wie. Es entfällt also die Erfahrung die jeder von uns in irgendeiner Weise mit diesen Artikeln gemacht hat. Dies ist nur ein Beispiel dafür was alles an Wissen nicht vorhanden sein kann, da sich die Rahmenbedingungen unterscheiden.