Stefan Wieder / Supply Management
 mit Schwerpunkt China 

Erfurter Ring 9
67071 Ludwigshafen
Tel: 0049 (0) 6237 976111
Fax: 0049 (0) 3212 1016180

"Seit über 15 Jahren unterstütze ich große
Deutsche Unternehmen bei Produktionen in China"

Impressum



 

 

Ihre Überlegungen zu Beginn

Es gibt in China nichts was es nicht gibt!

Die Frage müsste aber eher lauten, wie finden Sie den Hersteller, der Ihren Wunschartikel liefert bzw. herstellt?

Hier gibt es verschiedene Möglichkeiten:

Sie können es z.B. mit Alibaba, Google oder Made-in-China versuchen


oder

sie fragen bei mir an und ich leite die Anfrage zu einem meiner Kontakte nach China weiter.

Abhängig vom Aufwand bei der Anfrage, kann auch das schon mit Kosten für Sie verbunden sein.

Bitte bedenken Sie, dass es sich bei meinen Partnern um Fabriken oder Händler handelt, die nicht an einem Verkauf von einigen wenigen Exemplaren interessiert sind. Es handelt sich um mittelständige Betriebe die Menge produzieren und diese Waren per Container verkaufen möchten.

Sollten sie nur einige wenige Exemplare benötigen, wird die Recherche durch mich zu teuer und es bleibt Ihnen nur der Weg über die oben aufgelisteten Online-Portale.

Kalkulieren Sie bitte für die Herstellersuche, die Muster und die Frachten schon ein gewisses Budget ein, da es in China keine kostenlosen Muster gibt und Sie Ihr Muster ja auch nach China schicken müssen.. Die Recherche nach einem passenden Lieferanten oder wenn es ein individuelles Produkt sein soll, nach einer Fabrik, die ihre Zeichnungen und Vorgaben umsetzen kann, ist zeitaufwändig. Zeichnungen müssen besprochen, Materialien und Toleranzen festgelegt und Lieferkonditionen müssen ausgehandelt werden. All das ist nicht in ein paar Stunden zu schaffen und muss von Ihnen als Kosten budgetiert werden um unangenehme Überraschungen zu vermeiden.

Wenn schon bei der Anfrage Zeichnungen erklärt und mit den potentiellen Herstellern besprochen werden müssen, fallen hier schon Kosten für Sie an.

Bitte rufen Sie mich zuvor bitte an, damit ich abschätzen kann ob eine Anfrage bei meinen Partnern überhaupt Sinn macht und ob schon bei der Anfrage Kosten für Sie anfallen. Wenn ich glaube ihnen helfen zu können, können wir den nächsten Schritt gehen.

Ich benötige dann ihre schriftliche Anfrage. Die Anfrage muss in Englisch sein, das benötigte Produkt sollte klar beschrieben und mit Bildern dokumentiert sein, bei Neuentwicklungen fügen Sie bitte auch technische Zeichnungen bei.

Bei Neuentwicklungen fallen Werkzeugkosten an, die sie zu Beginn der Zusammenarbeit an die Fabrik bezahlen müssen. Erst dann werden detaillierte Zeichnungen für sie erstellt. Werkzeugkosten für KS Artikel liegen sehr schnell bei 4000 - 6000 USD, für Metallartikel bei 6000 - 10000 USD.

Das Auftragsvolumen sollte generell 5000 USD überschreiten, da die Nebenkosten für Exportdokumente, Innlandsfracht und Service den Einkaufsvorteil sonst wieder zunichte machen. Einen großen Preisvorteil bringen aber erst Bestellungen von 10.000 USD und darüber.